Wandern
im Sommer

Übersicht

Sommer, Sonne, Wandertag

Wandern im Sommer – manche lieben es, manche schütteln den Kopf! Ja es stimmt, es ist heiß,
man schwitzt, es fühlt sich anstrengend an, und es scheint so als würde man im Herbst oder im
Frühling auf den Berg hinauf schweben. Wir wollen, dass du die Liebe zum Wandern nicht
verlierst, auch nicht, wenn die Sonne zurzeit so jegliche Temperaturrekorde bricht! Deswegen:
Bleib dran und merke dir folgende Tipps & Tricks, wie du trotz der Hitze einen Wandertag in der
Natur genießen kannst!

 

Vorbereitung ist die halbe Miete!

Im Sommer gilt: Eine geplante Wanderung ist eine gute Wanderung! Deshalb beachte folgende
Tipps schon BEVOR du mit deiner Tour startest:

1. Genug Flüssigkeit

Auch wenn du jetzt gähnst, weil du diesen Tipp schon oft genug gehört oder gelesen hast, wollen
wir dich trotzdem daran erinnern – zu wenig Flüssigkeit kann sich bei längeren Strecken und hohen Temperaturen fatal auf deinen Gesundheitszustand auswirken! Sowohl Wasser als auch isotonische Getränke, die dir Mineralien zurückgeben, die du durch das Schwitzen ausscheidest,
sollten in deinem Rucksack Platz finden und während der Tour wirklich regelmäßig (!) getrunken
werden! Vermeide es in jedem Fall erst dann Flüssigkeit zu dir zu nehmen, wenn sich dein Mund schon ausgetrocknet anfühlt. Auch Snacks die viel Wasser beinhalten und dir Energie geben, wie zum Beispiel ein Apfel und ein belegtes Vollkornbrot, dürfen gerne eingepackt werden.

2. Früher Start

Der frühe Vogel fängt den Wurm – an einem Wandertag in der Sommersaison darf dieser Spruch
sehr gerne sehr ernst genommen werden! Starte so früh wie möglich, damit du vor allem bei der
Mittagshitze den Großteil geschafft hast! Außerdem ist es unglaublich wichtig, regelmäßig kurze
Pausen einzulegen. Das hilft deinem Kreislauf sich an die äußerlichen Umstände zu akklimatisieren! Ein weiterer Vorteil: Hast du um die Mittagszeit deine Wanderung vielleicht schon
hinter dir, kannst du auch noch einen Sprung ins kalte Nass einplanen.

3. Die richtige Kleidung

Bei der Kleidung eignet sich vor allem das Zwiebel-System mit hochwertigen und dünnen Materialien. Wahrscheinlich fragst du dich jetzt, warum du bei dieser Hitze überhaupt eine Jacke
mitnehmen solltest? Wenn du dich für eine Route entscheidest, die sowohl durch sonnige Passagen als auch den schattigen Wald führt, kann Schweiß schnell unangenehm werden und zu fiesen Erkältungen führen. Oder du kühlst durch die Winde am Berg zu schnell ab, denn diese schnellen Temperaturunterschiede kann der Körper nicht schnell genug ausgleichen. Bei Top und Shorts empfiehlt es sich, hochwertige Materialien zu tragen, die keinen Hitzestau verursachen und schnell trocknen. Also: Hände weg von Baumwoll-Shirts! Am besten vorab eine kleine Shoppingtour zu deinem nächsten SPORT 2000 Händler machen und dich hier für die
optimale Wanderausrüstung informieren.

4. Sonnenschutz nicht vergessen!

Je weiter oben du dich befindest, desto mehr Wind wartet auf dich und desto weniger merkst du,
wie unermüdlich die Sonne auf deine Haut strahlt. Da kommt man schnell mit einem Sonnenbrand
wieder vom Berg runter. Vor dem Start solltest du dich also gründlich eincremen und je nach Länge der Wanderung solltest du dir auch währenddessen 1-2 Mal erneut Sonnenschutz auftragen. Apropos Schutz vor der Sonne – der Sonnenhut oder eine Kappe ist die Sonnencreme
für deinen Kopf und unglaublich wichtig, wenn du Sonnenstich und seine Symptome vermeiden
möchtest!

Bildrecht: Ch. Buchegger, Brandlion (www.bergfex.at)


3 Routen für eine Sommerwanderung

HEISSER TIPP: Immer das Wetter im Vorhinein checken! Sommergewitter kommen oft aus dem
Nichts und sind für uns Wanderer nicht so ideal!

Dass man die Seen- und Berglandschaft im Salzkammergut am besten via Wanderung erleben kann, ist kein Geheimnis. Umso wichtiger ist es dann, Routen zu finden, die nicht von Feriengästen überladen sind. Den Ausflug zum See mit einem Trip zum Nixenfall im Weißenbach zu verbinden verspricht einen erlebnisreichen Tag für die ganze Familie. Die ca. 1h lange Wanderung führt durch schattige Waldwege und findet ihren Höhepunkt am Nixenfall, ein etwa 50m hoher Wasserfall, der dir die Sage zur Nixe vom Attersee durch Informationstafeln näher bringt.

Alle Wege führen nach Rom - viele Wege führen zum Granattor, einer der besten Aussichtspunkte auf den Millstätter See. Welche der Routen man wählt, hängt von dem gewünschten Level ab. Ist man mit Groß und Klein unterwegs, so empfiehlt sich der Enzian-Granat-Steig! Die insgesamt Dauer liegt bei ca 3:15h, und wer noch vor Ende August unterwegs ist, hat vielleicht das Glück, blauen Enzian am Wegrand zu entdecken.

Unsere letzte Route zieht uns in das grüne Herz Österreichs, genauer gesagt in den Bezirk Murau. Dort kannst du dich auf einen 4 Seen Rundwanderweg freuen. Das Dürnberger Moor, der Podolerteich (ein märchenhafter Badeteich umrandet von hohen Fichten und Lärchen - absolutes Muss!), der Muhrenteich und der Hasloberteich - Natur pur in einer der schönsten Umgebungen Österreichs!

 

 

Bildrecht: Millstätter See Tourismus GmbH

 

Na, Lust bekommen? Dann kann die Planung ja starten – mit unseren Tips zur perfekten
Vorbereitung steht deiner nächsten Wanderung nichts mehr im Weg. Wir wünschen dir dabei viel
Spaß und Erholung!

SPORT 2000 Standorte in ÖsterreichBike-Profis in deiner Nähe.

Aktueller Standort: USA, 20147, Ashburn

6862,9Kilometer

SPORT BAUMGARTNER

6176 Völs
Aflingerstraße 2
+43512303973
sonja@sport-baumgartner.at

zum Händler
6936,2Kilometer

SPIEL SPORT ZWEIRAD HATZMANN

4950 Altheim
Kirchengasse 8
+43 7723 423430
sport.hatzmann@gmx.at

zum Händler
6946Kilometer

Sport MITTERER

5771 Leogang
Hütten 39
+43 6583 8642
info@sportmitterer.at

zum Händler
6948,3Kilometer

SPORT 2000 PASSLER

9963 St. Jakob I. Defr.
Unterrotte 47
+43 4873 5203
info@sport-passler.at

zum Händler
6955,8Kilometer

BIG TIME SPORT

5751 Maishofen
Saalhofstraße 4
+43664 2022445
bigtime-sport@sbg.at

zum Händler
6975,7Kilometer

RADPOINT VÖCKLABRUCK

4840 Vöcklabruck
Salzburgerstraße 48
+437672 21894
office@radpoint.at

zum Händler

mehr laden