PRESSE ABTEILUNG

Berichte und Mitteilungen Aktuelle Pressemeldungen. #DeinZielvorAugen

SPORT 2000 gilt als Österreichs größte Fachhändlergemeinschaft mit Sitz im oberösterreichischen Ohlsdorf.

237 Händler mit 398 Geschäften in ganz Österreich erzielten im Jahr 2020 einen Umsatz von 590 Mio. Euro.

Mit den Ländern Tschechien und Slowakei erwirtschaftete SPORT 2000 Österreich mit insgesamt 308 Sportfachhändlern und 518 Geschäften im Jahr 2020 einen Umsatz von 636 Mio. Euro.

Der gesamte Vorstand und Aufsichtsrat von SPORT 2000. V.l.n.r.: Alois Mandl (Aufsichtsrat / Schriftführer), Johannes Trauner (Vorstand / Obmann), Gertraud Höll (Aufsichtsrat), Erich Gleirscher (Aufsichtsrat / Vorsitzender), Martin Wibmer (Aufsichtsrat), Andreas Picher (Aufsichtsrat / stv. Vorsitzender), Dr. Holger Schwarting (Hauptamtlicher Vorstand), Johannes Natter (Aufsichtsrat), Alexander Etz (Vorstand)

SPORT 2000 begleitet 7 Bergmarathon-Legenden auf dem Weg zum Gipfel

Zum 32. Mal findet der Traunsee Bergmarathon am 3. Juli mit Start und Ziel in Gmunden statt. Hauptsponsor SPORT 2000 besteigt mit Tiroler Trailrunning Profi Markus Kröll und sieben legendären ehemaligen Teilnehmern des Bergmarathons bereits im Vorfeld die Route unter dem Motto „7 Berge 7 Legenden“. Die impactstarke begleitende Videokampagne stellt die Emotionen der Sportler beim Besteigen der Berge in den Vordergrund. Die persönlichen Erfahrungen sind in einer siebenteiligen „Mini-Doku-Serie“ auf der Landingpage der Kampagne und den Sozialen Kanälen zu sehen.

Branchenchampion: SPORT 2000 ist Nr. 1 bei der Kundenzufriedenheit

SPORT 2000 geht im aktuellen Branchenmonitor der unabhängigen ÖGVS (Gesellschaft für Verbraucherstudien) als Champion in den Kategorien Kundenzufriedenheit im Skiverleih und im stationären Sportfachhandel hervor. Die österreichweite Befragung wurde im Dezember 2020 durchgeführt.

Wiedereröffnung hilft Wintersporthändlern nicht

Trotz der Wiederöffnung des Handels ab Montag zeigt sich keine Entspannung für die Sportfachhändler in touristischen Gebieten. Durch Umsatzverluste von 90 Prozent und mehr, der Verlängerung des Lockdowns für den Tourismus und der nur schleppend eintreffenden Unterstützungen der Regierung sind die Reserven vieler Sportfachhändler aufgebraucht. Gezielte finanzielle Unterstützung bietet SPORT 2000 zwar auch als Verband, die Gesamtsituation löst das nicht.

Fehlendes Verständnis der Regierung

Trotz dramatischer Umsatzverluste von 90 Prozent und mehr gibt es keine Berücksichtigung des touristischen Sportartikelhandels beim neuen Hilfspaket der indirekt betroffenen Branchen durch die Regierung. Dies gefährdet den touristischen Sportfachhandel enorm.

Geteilte Stimmung im Weihnachtsgeschäft

Während Sportfachhändler in urbaneren Regionen zumindest teilweise Umsätze im Weihnachtsgeschäft generieren, fällt der Weihnachtsumsatz bei Sportfachhändlern in Tourismusgebieten und im Skiverleih aus.

SPORT 2000 Händler dominieren im VICTOR Ranking der besten Sportfachhändler

Aus der diesjährigen Onlineverleihung des VICTOR, dem österreichischen Sport Business Preis, ging SPORT 2000 Gigasport als Sporthändler des Jahres hervor. Auf Platz 3 folgte ihm SPORT 2000 Simon. Bründl Sports belegte den zweiten Platz.

Fairness im Handel: SPORT 2000 Händler danken REWE für Solidarität

REWE stoppt aus Zeichen der Solidarität den Verkauf von Non-Food-Artikeln, wie zum Beispiel Sportartikeln. Dies ist ein wertvolles Signal für die 240 SPORT 2000 Fachhändler, die durch die aktuellen Geschäftsschließungen gefordert sind. Zudem lädt der Sportfachhandelsverband mit seiner #buylocal-Kampagne alle Kundinnen und Kunden dazu ein, nicht notwendige sportliche Einkäufe auf die Zeit nach dem Lockdown zu verschieben, oder die SPORT 2000 Händler durch Einkäufe in den über 200 individuellen Onlineshops zu unterstützen.

A3 SPORT neuer Verbandspartner in Tschechien und Slowakei

Mit Anfang September zählt einer der bedeutendsten Sportfachhändler in Mitteleuropa, A3 SPORT, mit insgesamt 75 Stores in Tschechien, der Slowakei und Deutschland zu SPORT 2000. Der Schulterschluss mit dem neuen Verbandspartner stärkt den Sportfachhandelsverband in den beiden Nachbarländern und schafft Synergien online und offline.