Nachhaltigkeit beginnt im Kleinen

Es braucht engagierte Menschen, die das Thema „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ vorantreiben. In den vergangenen Jahren setzte SPORT 2000 gemeinsam mit seinem Umweltteam wichtige Impulse zur Umsetzung sinnvoller Maßnahmen in Ohlsdorf und tüftelt zugleich immer an neuen Ideen. Seit Herbst 2021 ist die Firmenzentrale von SPORT 2000 Österreich auch als offizieller Klimabündnis-Betrieb ausgezeichnet.

Die Sache mit dem Umweltteam kam ins Rollen, als Sarah Gruber 2019 die Verpflegung der Händler und Industriepartner auf den SPORT 2000 Ordermessen übernahm. „Damals gab es nur PET-Flaschen und dementsprechend viel Plastikmüll. Mir liegt unsere Umwelt sehr am Herzen“, so Sarah Gruber, Vorstandsassistentin. Nach einem Gespräch mit Dr. Schwarting, Vorstand von SPORT 2000, wurde eine Mitarbeiterumfrage ins Leben gerufen, um weitere Ideen einzuholen. Die Umfrage brachte viele Inputs – von Mülltrennung über Bürogestaltung und Reinigungsmittel bis hin zu Schulungen. Um die vielen guten Ideen umzusetzen und an den Verbesserungen dranzubleiben, wurde nach Unterstützung unter den KollegInnen gesucht. Ein Umweltteam, bestehend aus Dr. Schwarting, Sarah Gruber und sechs weiteren MitarbeiterInnen, kümmert sich nun im Unternehmen um viele Nachhaltigkeitsthemen.

Mülltrennung wird bei SPORT 2000 großgeschrieben
Seither spielt Nachhaltigkeit bei SPORT 2000 eine große Rolle. Immer mehr KollegInnen lassen sich dazu motivieren, einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. „Man muss Nachhaltigkeit auch in der Freizeit leben“, ist Sarah Gruber überzeugt. „Wenn ich zum Beispiel am Berg eine leere Plastikflasche finde, packe ich sie ein und entsorge sie im Tal.“ Ebenfalls besonders engagiert ist Betriebsrat Kurt Eislmayr, der regelmäßig zum Thema „Mülltrennen“ informiert und die KollegInnen motiviert. Auch im Newsletter von SPORT 2000 bekommen die MitarbeiterInnen laufend Tipps, wie sie mit Kleinigkeiten ihren Büroalltag gesünder für Mensch und Umwelt gestalten können: Stoßlüften statt Kippen, „Think before you print“, Fahrrad statt Auto, Treppe statt Lift, um einfache Beispiele zu nennen. Mit verschiedensten Maßnahmen hat das SPORT 2000 Umweltteam in wenigen Jahren schon viel bewegt.

Was bisher umgesetzt wurde:

  • Gebäudeanalyse mittels Wärmebildkamera sowie Erneuerung aller Fensterdichtungen und der Dachunterkonstruktion
  • Tausch der alten Gasheizung gegen ein neues Brennwertgerät
  • Umstieg auf LED-Beleuchtung im Bürotrakt und Bewegungsmelder
  • Getränke im Haus nur noch in Mehrweg-Glasflaschen
  • Vermeidung von Plastik bei eigenen Messen durch Umstieg auf Schankanlagen
  • Papiereinsparung durch Doppelseitendruck und Verzicht auf Papierrechnungen
  • Mülltrennungssysteme in jedem Büro
  • Meetings großteils per Videokonferenz, um Fahrten zu vermeiden
  • Einführung eines eigenen Umweltlogos
  • Betritt zum Klimabündnis-Betrieb
  • Müllsammelaktion der MitarbeiterInnen mit ihren Kindern
  • E-Ladestationen
  • Umsetzung von Nachhaltigkeitsthemen auch im Zentrallager in Regau

SPORT 2000 Österreich ist Klimabündnis-Betrieb
Für Maßnahmen wie diese wurde SPORT 2000 Österreich 2021 als Klimabündnis-Betrieb ausgezeichnet. Um in das Klimabündnis-Netzwerk aufgenommen zu werden, sind etliche Kriterien, etwa in Bezug auf Energie- und Ressourcenverbrauch, Mobilität, Beschaffung, aber auch Kommunikation und Soziales zu erfüllen. Zugleich wird das Optimierungspotenzial analysiert und laufend an Verbesserungsmaßnahmen gearbeitet.

Schritt für Schritt zum nachhaltigen Unternehmen
Für 2022 stehen bei SPORT 2000 wieder spannende Projekte an: Eine Photovoltaikanlage ist geplant, rund um das Firmengebäude soll es grüner werden, E-Autos wurden bestellt. Neue Elektro-Tankstellen stehen bereits vor der Zentrale, um die E-Mobilität zu fördern. Nachhaltigkeit funktioniert Schritt für Schritt, sind sich die Umweltteam-Mitglieder bewusst: „Nachhaltigkeit gehört gelebt. Wir wollen uns bei SPORT 2000 nicht zu viele Baustellen auf einmal aufreißen, sondern eines nach dem anderen gut umsetzen.“ Der Weg zur Nachhaltigkeit lohnt sich. Das tragen alle bei SPORT 2000 mit.