Outdoor Apps

APP in die Berge!

Im alpinen Bereich gelten Karten und Kompass immer noch als unersetzbar. Aber auch hier erweist sich das Smartphone mit entsprechender Outdoor-App als ein Kamerad, den man gerne mitnimmt. Seit einiger Zeit auch anstelle eines hochspeziali-sierten GPS-Gerätes.

Warum am Berg die gute alte Navigation mit Papier und Magnetnadel nach wie vor quasi uner-setzbar ist, lässt sich schnell erklären. Elektronische Navigationssysteme arbeiten mit Strom, benötigen also Akku und Ladegerät plus Stromquelle. Letztere lässt sich im alpinen Bereich eher selten finden. Darüber hinaus benötigen viele Apps am Smartphone eine breitbandige Internetverbindung, um alle Vorzüge ausspielen zu können. Und auch die gibt’s in luftiger Bergeshöh’ eher selten bis gar nicht. Wenn also Navigation mit Apps, dann unbedingt mit solchen, bei denen man Routen vorher online berechnen und abspeichern kann, um sie dann offline abzurufen. Von diesen Apps gibt es mittlerweile jede Menge. Was auch der Grund ist, warum das Smartphone am Berg den Outdoor-GPS-Geräten immer mehr Konkurrenz macht. Aber wir wollen hier gar nicht auf die Vor- und Nachteile des Smartphones näher eingehen, sondern uns auf zwei Tourenportale konzentrieren.

www.tourenportal.at: Das größte Tourenportal Österreichs

Mit mehr als 4.000 geprüften und ausführlich beschriebenen Touren machen die Naturfreunde auf www.tourenportal.at freiluftorientierten Outdoor-Fans beinahe jeder Disziplin auf ein umfangreiches All-in-Angebot, das laufend erweitert wird. Sowohl Wanderer und Mountainbiker wie auch Nordic Walker, Schneeschuhwanderer, Langläufer, ... kommen mit dieser Kombination aus Portal und App auf ihre Rechnung. Sogar barrierefreie Touren sind kostenlos abrufbar. Und zwar wie alle anderen Touren auch mit hochaufgelösten Luftaufnahmen, detaillierten Karten und natürlich mit GPS-Daten. Zusätzlich zu den genauen Tourenverläufen, ausführlichen Wegbeschreibungen mit Schwierigkeitsgraden, Höhenmeterangaben, Anzeige aller Hütten und Schutzhäusern (inkl. Öffnungszeiten und Telefonnummer) in ganz Österreich findet man auf dem Tourenportal auch eine verlässliche 3-Tages-Bergwettervorschau. Sie enthält Temperatur- und Windangaben, Niederschlagswahrscheinlichkeiten und vieles mehr. Über Fotos des Ausgangspunktes, markante Wegstellen und Webcams kann man schon von zuhause aus die Umgebung der Tour begutachten.

Button für den Notfall

Man muss kein erfahrener Bergfex sein, um nachvollziehen zu können, dass beim Wandern, Mountainbiken, Skitourengehen usw. immer gewisse Risiken mit dabei sind. Sollte aus dem Risiko einmal ein konkreter Notfall werden, kann die Outdoor-App der Naturfreunde per SOS-Notfall-Button ebenfalls (lebens-)rettende Hilfe leisten. Dies umso mehr, als in solchen Situationen der Schock tief sitzt und den Kopf blockieren kann. Und zwar so, dass selbst Notfallnummern nicht mehr abrufbar sind. Schon das leichte Berühren des Notfall-Buttons genügt, um die 112 zu wählen und die am Display angeführten Standort-Koordinaten durchzugeben. Womit klar ist, dass die Naturfreunde mit diesem App ein umfangreiches Paket geschnürt haben, das weit über Touren hinausgeht. Touren, die im Übrigen alle von Alpin- und Skitoureninstruktoren erfasst und getestet werden. Letzter Hinweis: Das Downloaden der Daten ist wie bereits erwähnt gratis. Die App für iPhone steht im App-Store und die Android-Version im Android-Market jeweils unter der Kategorie „Reisen“ um 0,89 € zum Runterladen bereit.

www.alpenvereinaktiv.com: Alpenverein zum Mitnehmen

Im Sinne des in Österreich nicht ganz unwichtigen politischen Ausgleiches, aber auch zur weiteren Information, wollen wir an dieser Stelle auch noch die Touren-App des Alpenvereins kurz erwähnen. Die Alpenvereine in Deutschland, Österreich und Südtirol haben das Touren-Portal alpenvereinaktiv.com gemeinschaftlich aufgebaut. Dazu gibt es eine App, die für Android und  iOS verfügbar ist. Die Anwendung ermöglicht die Navigation im Gebirge per GPS, das Absetzen von Notrufen, das Speichern von Wanderrouten sowie das Abrufen von Wetterinfos. Das Portal wird von der Alpenverein-Community aktuell gehalten, wenngleich jeder mitmachen kann. Eine einfache Registrierung genügt. Natürlich funktioniert auch diese App im Offline-Modus und das Kartenmaterial kann ausgedruckt werden. Ähnlich wie die Naturfreunde verfolgt auch der Alpenverein das Ziel, möglichst viele Bedürfnisse damit abzudecken. Ganz kleiner Unterschied: Die App des Alpenvereins ist kostenlos.

„Runtastisches“ App für Läufer und Biker

Wer eher im Tal auf zwei Beinen oder Rädern aktiv sein will, dem sei die Runtastic-Tracking-Software ans Herz gelegt, die extra für diese beiden Zielgruppen entwickelt wurde. Wenngleich sie auch für andere Sportarten durchaus von Nutzen sein kann, wo Wegstrecken zurückgelegt werden. Die Daten werden nach der Trainingseinheit mit einem Server synchronisiert und ausgewertet. Über die Geodaten hinaus lassen sich zudem Herzfrequenz, Kalorienverbrauch oder Wetterdaten mitloggen. Diese kostenlose App spielt auch auf der Klaviatur des Social Networking, sodass die Daten auch anderen Menschen zugänglich gemacht werden können. Die Software steht im Google Playstore zum Download bereit.
nach oben