Crossfit

Eine communityfreundliche Sportart

CrossFit all inclusive!

Was ist Crrossfit?

CrossFit wurde – wie so vieles – in den USA vom früheren High-School-Turner Greg Glassmann und seiner Exfrau Lauren schon im Jahr 1980 „erfunden“. CrossFit ist ein umfassendes Kraft- und Ausdauertraining, mit dem man eine grundlegende Fitness aufbauen kann. Und zwar in den Bereichen Ausdauer, Leistung, Stärke, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Bewegungsgenauigkeit. Oder anders gesagt: CrossFit wurde entwickelt, um Menschen auf vielfältige physische Herausforderungen vorzubereiten und setzt aus diesem Grund auf ständig variierende sowie funktionelle Bewegungsabläufe.

Für wen ist Crossfit geeignet und wo wird es ausgeübt

Crossfit kann überall ausgeübt werden
Crossfit kann überall ausgeübt werden
Beginnen wir mit der Frage, für wen CrossFit das richtige Bewegungsprogramm ist. Die Antwort lautet: Für so gut wie jeden! Denn alle Trainingseinheiten können an jedes Fitnesslevel und Alter angepasst werden. Praktisch auch, dass man die Übungen so gut wie überall machen kann. Was in der Realität zum Beispiel Garage, das eigene Haus, die Schule und natürlich auch ein Fitnessstudio bedeuten kann. Tatsächlich gibt es mittlerweile schon einige CrossFit-zertifizierte Fitnessstudios in Österreich. Hier absolvieren CrossFitter ihr Workout of the day, auch kurz WOD genannt. Jetzt die Frage: Wie schaut so ein WOD eigentlich aus?

Die typische Crossfit-Einheit

Crossfit in action
Crossfit in action
Eine typische CrossFit-Einheit dauert etwa eine Stunde. Sie besteht aus dem Warm-up, dem Fertigkeitstraining, das auch mit Kraftübungen verbunden werden kann. Anschließend folgt der zentrale Teil: das zehn- bis zwanzigminütige Hochintensitätstraining (Conditioning). Am Schluss wird noch ein wenig gestretched. Trotzdem das Training heute oftmals in Fitnessstudios praktiziert wird, braucht man dazu keine Fitnessgeräte oder Laufbänder. Ein spezielles CrossFit-Gym schaut eher aus wie ein Spielplatz für jung gebliebene Erwachsene. Mit Ringen, Hanteln, Seilen zum Hochklettern, Medizinbällen oder Klimmzugstangen. Hier wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, gelaufen, gesprungen, geworfen, Bewegung mit großen Lasten geübt und vieles mehr. Wer einen ersten Blick auf so ein Gym werfen will schaut zum Beispiel auf www.crossfitvienna.at oder www.crosszone.at.

Crossfit: ein communityfreundlicher Lebensstil

Crossfit wird gerne in Gruppen ausgeübt
Crossfit wird gerne in Gruppen ausgeübt
Passionierte und mitteilungsfreudige CrossFitter absolvieren ihr WOD jeden Tag und stellen dann ihre Ergebnisse ins Internet oder hängen es im Studio zwecks Vergleich mit anderen Kollegen an die schwarze Tafel. Damit erweist sich CrossFit trotz seines individuellen Charakters als durchaus communityfreundliche Sportart, die auch als Lebensstil praktiziert wird. Der Gemeinschaftsgedanke trägt wesentlich zum Trainingserfolg bei. Der Erfahrungsaustausch mit anderen sowie die Möglichkeit gegen sich selbst und andere CrossFitter anzutreten sorgt für zusätzliche Motivation für einen gesunden Lebensstil. Denn die CrossFit-Philosophie fokussiert auch auf eine ausgewogene, maßvolle Ernährung zur Steigerung von Fitness, Gesundheit und Wohlbefinden.
nach oben