Alpine Running

Mit dem Ziel, immer neue Wege zu erkunden, erobern die Läufer nun auch die Berge.

Trail Running oder auch Alpine Running, das Laufen abseits von asphaltieren Straßen, ist der neue Trendsport schlechthin. Schmale Pfade, Schotterpisten, Waldwege, felsige Steige oder verwucherte Wege durch die Natur – beim Trailrunning kann es nicht abwechslungsreich genug sein.

Was ein alpine-Running Schuh können muss

Um für die neue Trendsportart gerüstet zu sein braucht es vor allem gutes Schuhwerk.

Folgende Eigenschaften sollte ein Alpine Running Schuh mitbringen:
Salomon S-LAB XA Alpine
Salomon S-LAB XA Alpine
  •   Sohle mit tiefen, eckigen Profil
    so kann die Sohle sowohl auf tiefen Moosböden und Wiesen als auch auf Schnee gut arbeiten
  • minimalistische Zwischensohle
    somit wird das Risiko des Umknickens minimiert, wenn es über Stock und Stein geht
  • Obermaterial sollte aus mehrere Membranschichten bestehen
    damit wird Feuchtigkeit keine Chance des Eindringens ermöglicht
  • Verdeckte Schnürung
    Ein Design mit verdeckter Schnürung verhindert das Verheddern in Ästen oder Zweigen

Häufig wird ein Schuh für das alpine Gelände als Zweitschuh zusätzlich zu einem Straßenlaufschuh gekauft.

Kleidung und Zubehör beim alpine Running

Neben den richtigen Schuhen ist auch eine sorgsam ausgewählte Kleidung zum Laufen unerlässlich.


Was ziehe ich zum alpine Running an?
  • Wärmende Funktionskleidung bietet effektiven Schutz gegen die Witterung
    Kleidung aus Microfleece oder Merinowolle leitet den Schweiß rasch vom Körper weg. Die Haut kann atmen und verliert keine Wärme
  • am besten kleidet man sich nach dem Zwiebelprinzip
    in den Bergen kann sich das Wetter„In den Bergen kann sich das Wetter relativ rasch ändern. Scheint die Sonne, kann es in wenigen Minuten gießen wie aus Eimern.
  • wasser- und windabweisende zweite Schicht je nach Temperatur, zB eine leichte Windjacke

Folgendes zusästzliches Equipment ist beim alpine Running ratsam:
  • Energieriegel
  • Trinkwasser
  • Rucksack
  • Stirnlampe, wenn man im Dunkeln unterwegs ist
nach oben