SPORT 2000 Skisprung Team „Red Eagles“

Seit mittlerweile vier Jahren ist das Team der "Red Eagles" auf SPORT 2000 Sprungskiern erfolgreich im Einsatz. Dabei setzt der eingesetzte neue Ansatz im Sprungskibau, der die physischen Gegebenheiten des Sportlers sowie seines Sprungstils berücksichtigt, neue Maßstäbe.

Folgende Athleten sind unter anderen im Team der Red Eagles:

  • Manuel Fettner (AUT)
  • Tom Hilde (NOR)
  • Jurij Tepes (SLO)
  • Jakub Janda (CZ)
  • Phillip Sjoeen (NOR)
  • Jan Ziobro (POL)
  • Vincent Descombes-Sevoie (FR)
  • Sebastion Colloredo (I)
  • Jernej Damjan (SL)
  • Matjaz Pungertar (SL)
  •  Stephan Leyhe (GER)
  • Taylor Henrich (CANADA)
  • Lauri Asikainen (FIN)
  • Clemens Aigner (AUT)
  • Jarl Magnus Riiber (NOR)

Insgesamt sind mehr als 70 Athleten im Team der Red Eagles. Hier finden Sie eine Gesamtübersicht der SPORT 2000 Skisprung Athleten


Sensationeller Saisonauftakt der Red Eagles in Ruka


Die Skisprungsaison startete für das SPORT 2000 Skisprungteam gleich mit einem großen Erfolg.

Der Österreicher Manuel Fettner holte sich den dritten Platz, ihm gelang damit ein sensationeller Auftakt seiner ersten Weltcup-Saison als „Red Eagle“. Sein Teamkollege, der Franzose Vincent Descombes-Sevoie, sprang auf seine persönliche Bestplatzierung, den fünften Rang.

Weitere erfolgreiche Springer mit den roten Skiern waren Stephan Leyhe auf Platz 19 und Jurij Tepes als 30ster.

Bisherige Erfolge des SPORT 2000 Skisprungteams

Seit der ersten Sprungsaison 2013/14 kann das Team von SPORT 2000 kontinuierlich Erfolge erspringen.

Sommer 2016
  • 1.Platz beim Continentalcup-Springen in Kuopio für Jarl Magnus Riiber
  • 2. Platz beim Continentalcup-Springen in Kuopio für Alex Insam
  • 2.Platz beim FIS Grand Prix in Hakuba für Joachim Hauer
  • 1.Platz beim FIS Grand Prix in Chaikovsky für Anze Semenic
  • 2. Platz beim Continentalcup-Springen in Stams für Clemens Aigner
Winter 2015/16
  • 3. Platz beim Weltcup-Springen in Nizhny Tagil für Joachim Hauer
  • 1. Platz bei Continentalcup -Springen in Rena für Tilen Bartol
  • 2. Platz beim Continentalcup-Springen in Rena für Halvor Egner Granerud
  • 1. Platz beim Continentalcup -Springen in Engelberg für Tom Hilde
  • 2. Platz beim Continentalcup -Springen in Vikersund für Tom Hilde
Sommer 2015
  • 2. Platz beim Continentalcup -Springen in Kuopio für Anze Lanisek
  • 3. Platz beim FIS Grand Prix in Hakuba für Jakub Janda
  • 3. Platz beim FIS Grand Prix in Chaikovsky für Joachim Hauer
  • 2. Platz beim FIS Grand Prix in Chaikovsky für Jan Ziobro
Winter 2014/15
  • 3. Platz im Teamwettkampf bei den Weltmeisterschaften in Falun für Jan Ziobro
  • 3. Platz beim Skifliegen am Kulm für Jurij Tepes
  • 3. Platz beim Weltcup-Springen in Engelberg für Jernej Damjan
  • 1. Platz beim Weltcup-Springen der Damen in Lillehammer für Spela Rogelj
  • Doppelsieg beim Continentalcup -Springen in Sapporo für Phillip Sjoeen und William Rhoads
  • 3. Platz beim Weltcup-Springen der Damen in Oberstdorf für Taylor Henrich
  • 3. Platz beim Weltcup-Springen der Damen in Hinzenbach für Spela Rogelj
  • 1. Platz beim Skfliegen in Planica für Jurij Tepes
Sommer 2014
  • Gesamtsieg beim FIS Grand Prix für Jernej Damjan
  • Gesamtsieg im FIS Continentalcup für Jakub Wolny
  • 2. Platz in der Gesamtwertung FIS Grand Prix für Phillip Sjoeen
Winter 2013/14
  • 3. Platz im Teamwettkampf bei den Olympischen Spielen in Sochi für Mario Stecher
  • 1. Platz beim Weltcup-Springen in Engelberg für Jan Ziobro
  • 2x 1. Platz bei der Junioren-Weltmeisterschaft für Jakub Wolny

Maßgeschneiderte Ski für jeden Athleten

 
SPORT 2000 setzt zum Bau des Sprungskis auf das Custom Made System (CMS). Dieses System ermöglicht es den Sprungski komplett für den jeweiligen Sportler maßzuschneidern. Das CMS berücksichtigt die physischen Gegebenheiten und den individuellen Sprungstil des einzelnen Springers. Gemeinsam mit Athleten und Trainern werden Parameter ermittelt, die „custom made“ in den Bau der jeweiligen Ski einfließen. Die ständige wissenschaftliche Begleitung und die Feedbackanalyse der Athleten sind besonders wichtige Faktoren zur Optimierung des custom made Sprungskis.
 
nach oben